Bundestagswahl am 26.September 2021

Mit Mut und Zuversicht in die Zukunft

Tino Sorge
Tino Sorge

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler,

 

 

seit 2013 bin ich Ihr Bundestagsabgeordneter. Für Sie, die Bürgerinnen und Bürger in Magdeburg, Schönebeck, Calbe, Barby und im Bördeland, mache ich mich in Berlin stark. Bis heute bin ich stolz, demütig und dankbar, dass die Wählerinnen und Wähler mir ihr Vertrauen geschenkt haben, und dass ich seit der Wahl 2013 unsere Heimat im Deutschen Bundestag als Ihr Abgeordneter vertreten darf. Ich kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen.


 

In den letzten Jahren haben wir vieles geschafft. Von der Finanzkrise über die Migrationskrise bis zur Coronakrise haben wir als CDU das Land durch unruhiges Fahrwasser gesteuert. Das war gewiss nicht immer leicht. Doch ich bin froh, dass ich vieles davon als Bundestagsabgeordneter unmittelbar anstoßen und vorantreiben konnte. Da denke ich an Millionengelder an Bundesmitteln, die in den letzten Jahren an unser Gesundheitswesen, Kitas, Museen, Denkmäler, Kirchen, Vereine und viele andere Einrichtungen geflossen sind. Unser Gemeinwesen ist dadurch vielerorts aufgeblüht. 

 

Ich denke aber auch an die milliardenschweren Corona-Hilfspakete, die mir aus meiner Arbeit im Parlament in besonderer Erinnerung bleiben werden: Mit historisch nie dagewesenen Hilfspaketen haben wir im Bundestag hunderte Milliarden Euro in Bewegung setzen können. Unsere Spielräume im Bundeshaushalt waren groß genug, um der lokalen Wirtschaft, dem Mittelstand, der Kultur- und Vereinslandschaft unter die Arme zu greifen. Als Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages bin ich stolz, daran gesetzgeberisch mitgewirkt zu haben. Zahlreichen heimischen Unternehmen und Einrichtungen konnte so geholfen werden. Andere benötigen nach wie vor Hilfe, und auch für sie werde ich mich in Berlin und im Wahlkreis einsetzen.

 

Unser Gesundheitswesen haben wir vor dem Kollaps bewahrt. So haben wir im Bundestag das Krankenhaus-Zukunfts-Gesetz beschlossen und 3 Milliarden Euro bereitgestellt, damit unsere Kliniken endlich modernisiert werden. Auch für die Arztpraxen und Apotheken, die Pflegeheime und Sanitätshäuser haben wir vieles verbessert. In den letzten Jahren habe ich mich im Gesundheitsausschuss kontinuierlich dafür stark gemacht, dass diese Säulen unserer Versorgung gestärkt werden. Mit mehr Geld, mit mehr Personal, mit weniger Bürokratie für alle. Und daran arbeite ich weiter.

 

Seit der nun endenden Legislaturperiode bin ich Mitglied im Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und kann an vorderster Stelle Politik für Sie mitgestalten. Als Gesundheits- und Wirtschaftspolitiker bin ich zudem Mitglied im Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, auch dort gehöre dort seit 2017 dem Vorstand an. Wir wissen nicht erst seit Corona: Der Mittelstand ist die Herzkammer, der Motor unserer regionalen Wirtschaft. Hier entstehen deutsche Innovationen. Hier wachsen Fachkräfte heran. Und hier gibt es sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich 2019 auch zum Vorsitzenden der Mittelstandsunion Magdeburg gewählt wurde.

 

Mein Versprechen an Sie: Auch in Zukunft werde ich mich dafür einsetzen, dass wir in unserer Region wirtschaftliche Stabilität, sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze und innovative Unternehmen haben. Denn mit einer robusten, wettbewerbsfähigen Wirtschaft steht und fällt unser Wohlstand. Und mit diesem Wohlstand ist auch unser gesellschaftliches Klima untrennbar verbunden. 

 

Die nächsten Monate und Jahre werden entscheidend dafür sein, wie gestärkt unsere Heimat an der Elbe und Saale in die Zukunft gehen wird. Dabei bin ich fest entschlossen, Ihrer Stimme in Berlin weiterhin Gehör zu verschaffen. Es ist die Zeit für Beständigkeit und für Kontinuität unserer erfolgreichen Arbeit. Dafür stehe ich. 

 

Zusammen haben wir in den letzten Jahren viel erreicht, es gibt aber noch eine Menge zu tun: Denn unsere Heimat soll weiter wachsen. Mir ist wichtig:

 

  • dass Mittelstand und Handwerk gestärkt aus der Pandemie kommen und sich weiter entwickeln
  • dass unsere Bildungslandschaft neue Impulse bekommt und digitale Bildung vorangetrieben wird
  • dass wir Familien und Kinder mit aller Kraft unterstützen und entlasten
  • dass unser Gesundheitswesen so gut und schlagkräftig bleibt, dass sich auch im Alter niemand Sorgen machen muss
  • dass wir internationaler Leuchtturm im Bereich von Wissenschaft und Forschung werden und Wirtschaft mit Wissenschaft besser vernetzen
  • dass wir den Breitbandausbau gerade im ländlichen Raum vorantreiben

 

Genau so bleiben Sicherheit und Zuwanderung drängende Themen, denen wir uns stellen müssen; nicht zuletzt auch Fragen der Mobilität, der Infrastruktur und Digitalisierung.

 

Liebe Wählerinnen und Wähler, ich möchte, dass wir mit Mut und Zuversicht in die Zukunft blicken. Ich möchte, dass wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Heimat wieder festigen. Und ich möchte, dass wir gemeinsam dafür sorgen, dass wir kommenden Generationen ein lebenswertes Deutschland hinterlassen, in dem es den Menschen gut geht.

 Wir alle, die Menschen in Magdeburg, Schönebeck, Calbe, Barby und der Gemeinde Bördeland, haben große Aufgaben vor uns. Ich würde mich freuen, diese gemeinsam mit Ihnen in Angriff zu nehmen. Dafür bitte ich Sie um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimme am 26. September.

 

 

Ihr Tino Sorge

Weitere Informationen zu seiner Person, seinen politischen Vorstellung und seiner Arbeit als Mitglied des Deutschen Bundestages finden Sie auf seiner Homepage unter www.tino-sorge.de und auf allen bekannten sozialen Medien.

Kontakt

 

Rufen Sie uns an: 

03928 4244290

oder

03471 622847

 

oder schreiben Sie uns:

cdusbk@gmail.com

 

Wir sind auch bei Facebook und Youtube

 

Büro-Öffnungszeiten

Markt 15, 39218 Schönebeck (Elbe)

 

Mo 8:30-14:30 Uhr 

Di 10:00-18:00 Uhr 

Mi 9:00-14:00 Uhr 

Do 8:30-14:30 Uhr 

 Fr 8:00-13:00 Uhr